Home

Ueber uns

Aktivitäten

Berichte und Fotos

Info

Links

Kontakt

alle
EPS - ASdS
Sektionen EPS-ASdS
International
APV
Verschiedene
 

Generalversammlung EPS ZH

im 50.Vereinsjahr

am 17. Mai 2011 auf dem Üetliberg

Als noch einzig lebender der vier Gründer unserer Sektion, war der Gang an die diesjährige GV für mich nicht ohne Emotionen zu bewältigen – zu stark waren die Erinnerungen an die vergangenen fünfzig ereignisreichen «Lebensjahre» unserer Sektion, die vielen Aktionen und Unternehmungen, die gemeinsamen Ausflüge und Reisen und das frohe, meist tätige Zusammensein mit lieben uneigennützigen Kameradinnen und Kameraden; viele davon bereits verstorben. Werden unsere Mitglieder diesem Ereignis anerkennende Aufmerksamkeit schenken? Sie taten es – über ein Drittel der Kameradinnen und Kameraden unserer Sektion waren erschienen, darunter zwei Gäste.

So stiegen wir denn aus dem Üetlibergbähnli, um allsogleich unter unseren Kameradinnen und Kameraden zu sein, die sich bereits beim Aperitif zuprosteten. Der Petrus hatte ein Einsehen mit uns, und so hatte Herr Candrian vom Gmüetliberg uns im Freien eine schöne aussichtsreiche Gartenecke reserviert, wo wir an den gemütlichen Tischen uns unterhalten konnten. Das übliche Salzgebäck war ideenreich durch Gemüse/Fleisch-Häppchen ersetzt – einfach köstlich. Da konnten wir in aller Ruhe den ersten Gedankenaustausch tätigen und unsere diversen Gesundheitsprobleme an den Mann, resp. die Frau bringen. Viele hatten sich schon lange nicht mehr gesehen. So blieb der Gesprächsstoff nicht aus.

Pünktlich traten wir ins Innere, um uns im separaten Sääli zur Generalversammlung hinzusetzen. Ausser den normalen statutarischen Geschäften waren ja keine Probleme zu besprechen. So konnten wir in Ruhe Platz nehmen. Der Saal war von Kim und Walter angenehm dekoriert. Eindrucksvoll wusste Mungo, unsere Präsidentin, unsere im Berichtsjahr verstorbenen Mitglieder zu würdigen. Schade, dass dem gegenüber keine Neueintritte zu verzeichnen sind. An Stelle eines ausführlichen Jahresberichtes wurde auf die schriftlichen und bildlichen Dokumentationen hingewiesen, die in ebensolcher Form jeweils zugeschickt und/oder auf der Homepage EPS CH regelmässig erscheinen. An dieser Stelle wurde auch meine diesbezügliche Arbeit als Chronist verdankt. Der Kassen- und Revisionsbericht wurde genehmigt, der Jahresbeitrag auf dem bisherigen Niveau belassen, das Budget 2011 verabschiedet und das Programm für das laufende Jahr vorgestellt. Am 17. September werden wir mit einer Schifffahrt auf dem Rhein unser 50-jähriges Jubiläum feiern. Wünschenswert wäre es, nicht mehr so gehfähigen Mitgliedern den Zugang zu unseren Aktivitäten zu verbessern. Dieses Votum war auch an dieser GV zu hören. Bei den Wanderungen ist hierfür aber ja bereits jeweils Nidle mit seinem Auto im Einsatz und für den Chlaushöck ist guter Rat teuer. Wer findet in der Stadt Zürich ein geeigneteres Gratislokal? Zudem schätzen viele die Mülli aus Traditionsgründen. Mungo stellte im besonderen noch Rehli vor, die letztes Jahr zum dreissigsten Mal das Forum in Grossarl besuchte und dort auch hierfür geehrt wurde. Man muss es Mungo, unserer Präsidentin, lassen; sie ist immer gut vorbereitet und dokumentiert. Sie dankte allen, die sich in irgend einer Form für unsere Sektion eingesetzt hatten. Auch ihr wurde gedankt.

Anschliessend wechselten wir den Raum und genossen ein gutes gemeinsames Nachtessen im dekorierten Restaurantsaal – ein würdiger Abschluss dieser fünfzigsten Gereralversammlung.

                                                                                  18. Mai 2011    Heinrich Fiechter-Sidler /Fick

zu den Fotos

zurück Berichte allgemein