Home

Ueber uns

Aktivitäten

Berichte und Fotos

Info

Links

Kontakt

alle
EPS - ASdS
Sektionen EPS-ASdS
International
APV
Verschiedene
 

 

EPS ZH Gewässerwanderung im Elefantenbach

am 1. Juli 2007

 

Bei schwülwarmem sonnigen Wetter wurden die Wanderbegeisterten unserer Sektion beim Friedhof von Witikon am Nachmittag vom Initiator der Gewässerwanderungen empfangen und zum Quellgebiet des Elefantenbaches (auch Stöckentobelbach genannt) gebracht. Nach dem obligaten Gruppenbild diesmal (von einem Jogger aufgenommen - war früher ein Wölfli) ging's weiter dem romantischen Tobel zu. Man kann es manchmal gar nicht fassen, dass es inmitten von Zürich solche wildromantische idyllische «Oasen» zur Erholung gibt. Wir genossen die problemlose Wanderung dem Bach entlang und über diverse Brüggli. Bei Wandermitte tauchte dann der Elefant mitten im Bachlauf auf, der mit den Jahren etwas zu müde geworden ist, um aus seinem Rüssel Wasser zu spenden. Der Sage nach hatte er Hannibal als Kriegselefant gedient. Ermattet von den Strapazen ist er hier stehen geblieben, wo er von einem gütigen Schicksal zu Stein verwandelt wurde. Hier wurde etwas ausgeruht und aus der von Mungo mitgebrachten Weinflasche (aus Oestereich - zum 100 Jahr Jubiläum der Pfadi) kredenzt. Weiter ging's der Burgwies zu, von hier zum Café Baumann im Balgrist, wo wir im Garten unsere müden Glieder zur Ruhe brachten. Das Wetter war uns hold, denn erst als wir im nahen Tram uns heimisch fühlten, brach der grosse Regen los. Alles - ein schönes gemütliches Wandererlebnis. Merci Gibbon!

Heinrich Fiechter /Fick